Sonnenuntergang Außenalster Hamburg

Hello Hamburg! Nice to meet you. Let’s be friends.

Allgemein

Offen und kommunikativ, vielleicht auch etwas vorlaut – die Eigenschaften, mit denen mich vermutlich Freunde und Familie beschreiben würden. Beliebt, aber bei weitem nicht von allen gemocht, würde ich meine Rolle in der Schule und im Studium beschreiben. Fremde Menschen in der Fußgängerzone oder im Einkaufszentrum anzusprechen, um ihnen ein Zeitungsabo zu verkaufen oder sie zu interviewen, brachte mir immer schon mehr Spaß als Unbehagen.

Addiere ich die oben genannten Faktoren mit der Einwohnerzahl Hamburgs und gebe eine ordentliche Prise meiner Zuversichtlichkeit hinzu, erhalte ich

Advertisements

Gekommen um zu bleiben!

Allgemein

Gemeint ist Hamburg, der Ort von dem ich glaube hinzugehören oder wie ich gerne zu sagen pflege: „Die Stadt, in der für mich alles möglich ist.“ Wie vielfältig ALLES sein kann, wurde mir aber erst vor Kurzem bewusst. Es bedeutet eine totale Achterbahnfahrt der Gefühle, von unbeschreiblicher Dankbarkeit und Zufriedenheit, bis hin zu einer absoluten Leere in mir.

Der Grund für diesen Text? Meine Bruchlandung am Arbeitsmarkt, die zu meiner aktuellen Arbeitslosigkeit führte. Was ich mir von diesen Zeilen erhoffe? Ein klein wenig Frieden mit mir selbst und den Menschen, die an meiner aktuellen Lage beteiligt sind.

Kopfhörer by JayMantri (CC0 Public Domain) via Pixabay

Wie das Leben so spielt! Aufbruch nach Thailand!

Allgemein, Reisen

„Wenn es mit Hamburg nicht klappt, gehe ich reisen.“ So lautete der Satz, welchen ich regelmäßig von mir gab, seit dem Zeitpunkt als ich beschloss, nach meinem dreimonatigen Praktikum, in Hamburg zu bleiben. Der Gedanke auf Reisen zu gehen, war verlockend aber trotz allem in weiter Ferne. Es lag daran, dass ich felsenfest davon überzeugt war, einen Job in Hamburg zu ergattern und in der schönsten Stadt Deutschlands Wurzeln zu schlagen. Im Grunde sah zunächst auch alles danach aus. Ich bekam eine Traineestelle in einer Marketingagentur und die WG-Suche hatte ich auch bereits aufgenommen.

Aber wie sagt man des Öfteren so salopp: „Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt!“

1 Stadt, 5 Tage & 22 Sessions #smwhh

Allgemein, Reisen

Vorab möchte ich anmerken, dass es unmöglich ist, die ganze Flut an Eindrücken, in einem Beitrag darzulegen. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden, nur meine persönlichen Highlights von jedem Tag am Social Media Week mit euch zu teilen.

Am Montag lud der Hamburger Senat zu einer interessanten Diskussionsrunde zu sich ins Rathaus ein. Ich staunte nicht schlecht als ich vor dem prachtvollen und pompösen Gebäude stand, indem die städtische Verwaltung untergebracht ist. Julian Boy (Online-Redakteur) präsentierte die Strategie, welche der Senat für seinen Social Media Auftritt erarbeitet hatte und stand anschließend zusammen mit Julia Offen (Pressesprecherin in der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung) für Fragen zur Verfügung. Für mich als Public Management Studentin war dies natürlich hochinteressant. Am Abend begab ich mich auf den Netzwerkabend, in den wirklich sehr geschmackvoll eingerichteten Mercedes me Store. Ich war ganz froh darüber, dass es dort kleine Appetithäppchen gab, da ich keine Lust hatte alleine Essen zu gehen. Der Abend verlief äußerst angenehm und lustig. Ich konnte es mir jedoch nicht leisten allzu spät nach Hause zu gehen, da am nächsten Tag bereits ein straffer Zeitplan auf mich wartete.


Nach einem ausgiebigen Frühstück im Novum Hotel Alster, in dem ich die ersten Tage verbrachte, ging es auch schon wieder zum Event.

Vorbereitung auf das Social Media Week Hamburg #smwhh

Allgemein, Reisen

Nachdem ich am Digital Media Barcamp in München sozusagen Blut geleckt habe, bin ich interessierter als je zu vor an den Themen Digitale Medien und Social Media. Aus diesem Grund war es ein großer Wunsch von mir am Social Media Week in Hamburg teilzunehmen. Absolut toll finde ich es, dass die gesamte Veranstaltung kostenlos für die Teilnehmer ist und so Wissen für jeden, der Interesse hat, zugänglich gemacht wird. Neben der Stadt Hamburg, findet der Event zur selben Zeit auch in drei weiteren Städten weltweit statt. Mit dabei sind Jakarta in Indonesien, Lagos in Nigeria sowie New York in den Vereinigten Staaten. In Hamburg selbst findet das Social Media Week zum fünften Mal statt. Die Besucher erwartet ein buntes Programm an Workshops, Diskussionsrunden, Keynotes, Vorträge und vielen mehr. Konkret erstreckt sich das Programm über fünf Tage (Mo-Fr) und mehrere sehr zentral liegende Veranstaltungsorte wie die Hochschule Macromedia oder die Markthalle Hamburg. Zur selben Zeit werden verschiedene Vorträge gehalten, was eine Teilnahme an allen Programmpunkten nicht möglich macht. Dies ist aber gar nicht schlimm, wenn man sich das vielseitige und umfangreiche Programm ansieht.

Sketchnote